Pakistan – eine Naturkatastrophe!


living education

www.LivingEducation.org info at LivingEducation dot org
PC 60-223344-6
Pakistan – eine Naturkatastrophe!

Baden, 11, 8. 2010

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger

Die Medien haben über die historische Flutkatastrophe berichtet. Tausende Menschen sind umgekommen. Millionen sind obdachlos und haben ihr Hab und Gut verloren.

Helfen Sie direkt, indem Sie den Badener gemeinnützigen Verein LivingEducation vor Ort unterstützen. So wissen Sie genau, wo und wie Ihr Geld eingesetzt wird.

LivingEducation bekämpft seit 2004 eine andere, permanente Katastrophe: Die Missachtung der Menschenrechte der Frauen. Wir kämpfen für deren Rechte und für die Ausbildung von mittellosen Mädchen.

Leider kommen jetzt beide Katastrophen zusammen. Denn viele der Schülerinnen des Mädcheninternats stammen gerade aus der von der Flut heimgesuchten Gegend.

Durch die Flutkatastrophe steht der Keller im Menschenrechtsbüro unter Wasser. In diesem Grossraum stehen die PC und Nähmaschinen, die für die Fortbildungskurse verwendet werden. Im Mädcheninternat stürzten zwei Lehmhäuser und eine Grenzmauer ein. Personen kamen aber zum Glück nicht zu Schaden.

Wir sind nun mit den Reparaturen und dem Wiederaufbau beschäftigt und hoffen, dass wir mit dem Schulbetrieb ab Mitte September wieder beginnen können.

LivingEducation hat auch ein internes Konto eröffnet mit dem Vermerk „Flutopfer 2010“.

Als Einwohnerrat von Baden und als Mitglied des Grossen Rats, bürge ich mit meinem Namen für LivingEducation.

Unterstützen Sie die Projekte von LivingEducation, einer kleinen Badener Hilfsorganisation, die im Aargau und in Pakistan seit Jahren gut verankert ist.

Als Präsident bin ich auch gerne bereit, vorbeizukommen, um die Projekte mittels einer kleinen Präsentation vorzustellen und Ihre Fragen zu beantworten.

Im Namen der betroffenen Frauen und Mädchen danke ich Ihnen schon jetzt für jede Unterstützung und der Schweizer Obrigkeit, dass dieser in der Steuererklärung absetzbr ist.

PC 60-223344-6
LivingEducation
Bahnhofstr. 7, PF 1351
5400 Baden / Schweiz

Wenn Sie speziell für die Flutopfer spenden wollen, bitte den Vermerk „Flutopfer2010“ anbringen. Ansonsten wird der Betrag für die übrigen Sozialprojekte verwendet.

Mit freundlichen Grüssen
Dr yahya hassan bajwa
Präsident LivingEducation Schweiz
Einwohnerrat Baden
Grossrat Aargau

Yahya kann keine aktuellen Bilder zur Verfügung stellen, denn das Internet ist zusammengebrochen. Stellvertretend hier ein Video von Youtube:


Unsere Spende wird morgen dem Postfiance-Konto PC 60-223344-6 mit dem Vermerk „Flutopfer 2010 gutgeschrieben. Viel Erfolg und Durchhaltewillen beim Wiederaufbau.

Vor einem Jahr:
Sendepause

Vor zwei Jahren erschienen:
Jalsa Salana der Ahmadiyya Bewegung in Frauenfeld

Vor drei Jahren erschienen:
Europa, Asien, Amerika und Afrika in Bivio

Vor vier Jahren erschienen:
«Krieg ist inhuman»

Vor fünfJahren erschienen:
George W. Bush und die Darwinsche Evolutionstheorie

© libref – Zusammenstellung: Stephan MartiFinanzblog

!–30127733– Blogverzeichnis

3 Gedanken zu „Pakistan – eine Naturkatastrophe!“

  1. Lieber Stephan
    Hier paar Sendungen / Artikel, die Du vielleicht brauchen kannst…

    6./7. Juli 2011: «Die Schweizer sind wegen des Lösegelds interessant» Das entführte Schweizer Paar soll sich in den Händen der Taliban befinden. Der aargauische Grossrat und schweiz-pakistanische Doppelbürger Yahya Hassan Bajwa sagt, was den Geiseln drohen könnte. Interview: Monica Fahmy . Siehe: http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/asien-und-ozeanien/Die-Schweizer-sind-wegen-des-Loesegelds-interessant/story/30913396

    6. Juli 2011: „Jede Entführung ist ein Akt gegen die Menschlichkeit und abzulehnen! Ein Gebetsaufruf zu Gunsten der beiden entführten Schweizer in Pakistan an alle Mitglieder der Ahmadiyya Muslim Jamaat Schweiz. Siehe: http://www.ahmadiyya.ch/cms/

    6. Juli 2011: „In den Händen von Geiselnehmern – Es gibt erste Hinweise, wer hinter der Entführung des jungen Schweizer Paars stecken könnte. Es ist offenbar in das Gebiet Süd-Waziristan, eine Hochburg der Taliban, verschleppt worden.“
    10vor10 , Schweizer Fernsehen DRS. Siehe: http://www.videoportal.sf.tv/video?id=c054294f-d179-44d5-996b-f3a1cc0fe88a;DCSext.zugang=videoportal_sendungsuebersicht

    5. Juli 2011: „Pakistankenner schätzt die Situation der beiden in Pakistan entführten Schweizer ein“, siehe Aargauer Zeitung und Tele M1: http://www.aargauerzeitung.ch/mediathek/videos/blaulicht/110342405

    4. Juli 2011: „Entführte Schweizer: Kein Lebenszeichen“, 10vor10 , Schweizer Fernsehen DRS. Siehe: http://www.videoportal.sf.tv/video?id=f76b37aa-200d-42ab-9754-3437b4e3a9ef

    Liebe Grüsse
    yahya

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.