www.leuenberg.net – die Link-Pyramiden-Spitze


Zur „Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa“ (GEKE) haben sich 104 protestantische Kirchen in Europa (und in Südamerika) zusammen geschlossen.

Diese neu überarbeitete protestantische Internetplattform, bietet zumindest umfangmässig, wohl am meisten Links in Europa an. Unter den 104 Mitgliedskirchen ist der SEK (Schweizerische Evangelische Kirchenbund) als Einzelmitglied verzeichnet – und vertritt selbst 26 (überwiegend kantonale) Kirchen.

Wenn Links jeweils «hierarchisch» gemeldet werden, sollten sie in Europa praktisch alles finden, was zu den «offiziellen protestantischen Kirchen» gezählt wird. Wie bei einem «Stammbaum», einem «Holdingorganigramm» oder eben einer Pyramide, können sie von der Spitze in ein extrem verzweigtes Netzwerk von Links einsteigen.

Und falls sie wieder einmal die «Leuenberger-Homepage» besuchen möchten, in unserem Blog finden sie ganz rechts den Link dazu. Viel Spass beim herumsurfen. Das Wichtigste aus der Schweiz finden sie unter dem Netzwerk Schweiz. Vielleicht finden sie hier demnächst sogar eine Meldung über die Kappeler Milchsuppe:


Datum reserviert?Anmeldung

Text: Stephan Marti-Landoltfinanzblog

Volkszählung 2010


Bis ins Jahr 2010 dürfte sich der Fragebogen für die nächste Volkszählung noch in etlichen Details ändern. Zündstoff ist die Religionszugehörigkeit.

In unserem ersten Blog-Beitrag ist auch die Rede von Bundesrat Couchepin erwähnt – die er halt dann in 10 Jahren nicht noch einmal in dieser Art bringen kann – weil ihm die statistischen Daten dazu fehlen werden.

Es sei denn, man überdenke die Geschichte noch einmal etwas genauer, damit die ganze Übung nicht in die Geschichte eingehen wird.

Was mich aber riesig freut, ich persönlich werde an der zweiten Kappeler Milchsuppe, die Daten von 1970, 1980, 1990 und 2000 auf die Jahre 2010 und vielleicht auch 2020 etc. extrapolieren – und keiner wird es jemals widerlegen können.


Datum reserviert?Anmeldung

Text: Stephan Marti-Landoltfinanzblog

Schweizer Protestanten beten für islamische Welt


Die Reformierte Presse informiert über die Aktion „30 Tage Gebet für die islamische Welt“ .


Datum reserviert?Anmeldung

Heute beginnt der Ramadan und damit für viele Menschen auf der Welt die Fastenzeit,die von der evangelische Allianz international seit Jahren mit dieser Gebetsaktion begleitet wird. Bei der evangelischen Allianz vieler Länder finden sie viele weitere Informationen zu dieser Aktion.

Bei der EA Österreich können sie die Broschüre bestellen und auf dem Kalender der EA Deutschland lernen sie zum Beispiel am 19. Fastentag, dem 22. Oktober, dass Marokko Sonnenuntergang bedeutet.

Und damit habe ich für die zweite Kappeler Milchsuppe eine Frage auf der Zunge: Hier in Südfrankreich habe ich seit dreissig Minuten «Marokko» und so langsam kommt ein Hungergefühl auf – Lust auf ein Filet Mignon. Wieso dürfen wir dies und viele andere Menschen nicht? Haben sie zumindest nicht auch Lust, solche Fragen zu stellen? Bei der Anmeldung können sie übrigens angeben, ob sie Suppe essen möchten. Wenn nein, nehmen wir an, dass sie Suppe zwar mögen, aber am fasten sind.

Text: Stephan Marti-Landoltfinanzblog

PS: Die Schweizerische Vereinigung für freies Christentum und ihre Sektionen, sowie viele reformierte Landeskirchen sind nicht Mitglied bei der Schweizerischen Evangelischen Allianz