Freitag, der 13.

Gestern wurden zwei Mails an mich geschrieben, eins habe ich erst heute in der Türkei gelesen. Der Zeichner unseres Gockels und seine Frau haben immer positiv, genau gesagt eher liberal gedacht und nun …

„Ich nehme an, dass du mit deiner Lebenserfahrung nicht abergläubisch bist, dir das Denken darüber eher Kraft gibt. Ich habe erst heute, Samstagmorgen, bemerkt, dass gestern Freitag, der 13. war. In einigen Sachen sind wir uns nicht immer einig, haben andere Ansichten. Zufällig habe ich beim Freitag, den 13. über ein solches Thema geschrieben. Käse, Schockolade, Uhren und Waffen. Und was macht man mit Letzterem, über das ich geschrieben habe. Kämpfen, kämpfen, kämpfen.

Also macht das, ihr könnt das. Es ist wichtig, denn wenn man wie ihr positiv seid, dann seit in der Einstellung positiv und ihr werdet auch diese Schlacht gewinnen. Die ganz negativen Auswirkungen hier, sind relativ gesehen klein, zumindest statistisch. Also bitte, taucht in keiner andern Statistik mehr auf … ich bete für euch und sowas habe ich noch nicht oft geschrieben. Meine Kollegen helfen mit und bei denen ist das echte Berufung.“

So, wir gehen jetzt an die Sonne, frühstücken. Sonne Tanken und anderes aus der Türkei. Und eben melden sie, dass Trump erste Zweifel an Sieg hat. Nun 306 : 232. Schenkt den Behörden Zählrahmen zu Weihnachten. Bleibt alle oder werdet wieder gesundt.

 

Ein Gedanke zu „Freitag, der 13.“

  1. Herzlichen Dank! Also doch kein Atheist! Wenn Dein Gebet erfüllt wird, ist der Erfüller manipulierbar… Positiv denken stimmt das Innere in Kampfmodus. Dadurch wird man zum Schmied des eigenen Glücks.
    Wir wünschen dir nur das Beste vom Guten und bx, blib xund!
    H&B

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.