Ein Streitthema der anderen Art …


… die sogenannten Kleinwaffen – vom Revolver und der Pistole bis hin zum schweren Maschinengewehr und dem Granatwerfer …

„Wir sind der sechstgrösste Kleinwaffen-Exporteur“ – der heutige Bericht in der BernerZeitung

„Ausfuhr von Kriegsmaterial 2013“ des SECO – etwas unübersichtlich, alles zusammen – rein theoretisch vom Revolver bis zum Flugzeugträger – aber mit Links

„die Exportkontrolle der SALW“ (Small Arms and light Weapons) – Seiten 9 bis 11 enthält vier Länder – Türkei, Jordanien, Saudi-Arabien und Kuwait – die von der Schweiz beliefert werden. Nicht aber Syrien und Iran.

– All diese sechs Länder grenzen an Irak. Hier brodelt es und es ist fraglich, ob die seit 1983 gültigen Landesgrenzen noch lange gelten. „Die Spuren eines Sieges“ – heute vom TagesAnzeiger

– die Ölgiganten und die Pipelines von Kirkuk sind am besten auf Tabl. 2 und 7 zu sehen – und die Brisanz, die dahinter steckt

– und wenn wir schauen, wer im Nordwesten an das Neubabylonische Reich grenzt – die Ukraine, wo der Gashahn abgedreht wurde. Vermutlich hat dies nichts mehr mit einer liberalen Haltung zu tun, dass die Schweiz auch in diese Länder SALW exportiert, sondern eher mit Geld und Gewinnmaximierung

– der Small Arms Survey 2014 aus Genf hat eine etwas andere Betrachtungsweise. Wer mehr als den Summary lesen will – hier die „Kleinwaffen-Gutachten“ in voller Länge und seit Beginn des 3. Jahrtausends

Es brodelt mehr, als uns vermutlich lieb sein sollte. Hoffen wir, dass nicht zu viele auf der Strecke bleiben.

Einen etwas anderen Verlust werden wir heute zu verzeichnen haben. Die Sektion Langenthal wird zu Grabe getragen – 19.30 Uhr im Kirchgemeindehaus.

2 Gedanken zu „Ein Streitthema der anderen Art …“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.