Wie uns die Alten sungen – Alte Kirche als Reformprogramm im Christkatholizismus

 

Vortrag von Pfr. Dr. Adrian Suter, christkatholischer Pfarrer in Schönenwerd/SO und Oberassistent für Systematische Theologie am Departement für Christkatholische Theologie der Universität Bern.

Dienstag, 24. Januar 2017, 19.00 Uhr im Kirchgemeindehaus Petrus, Brunnadernstrasse 40, Bern (Bus Nr. 19 bis Petruskirche)

Zum Vortrag:

In seinem Protest gegen die Papstdogmen des Ersten Vatikanischen Konzils sagte der deutsche Theologe Ignaz von Döllinger 1870, er wolle „für die Alte Kirche“ arbeiten – „aber man hat eine neue gemacht“! So entstand jene Bewegung gegen den römischen Zentralismus, die in der Schweiz zur Gründung der christkatholischen Kirche führte. Die Christkatholische Kirche beruft sich auf die Alte Kirche des ersten Jahrtausends, ist aber keineswegs reaktionär eingestellt. Vielmehr versteht sie die Alte Kirche als Reformprogramm, das sie zu einem fortschrittlich-liberalen Selbstverständnis führt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.