Welche Freiheit?

Verschiedene Konzepte der Freiheit und der Respekt vor anderen

Vortrag von Prof. Dr. Jean-Claude Wolf, Fribourg

8. März 2016, 19.15 Uhr im Calvinhaus, Marienstrasse 8, Bern

Freiheit ist nur dann vollständig, wenn sie Freiheit zum Guten und zum Bösen ist. So lautet jedenfalls eine Auffassung, die näher untersucht werden soll. Warum gewährt Gott den Menschen die Freiheit zum Bösen? Wichtige Impulse der neueren Philosophie und Theologie seit Immanuel Kant stellen das Verhältnis von Freiheit und Vernunft ins Zentrum. Wo viel Freiheit ist, gibt es auch viel Meinungsverschiedenheiten. Wie viel Pluralismus kann eine Gesellschaft ertragen? Und gibt es auch eine legitime und grenzenlose Freiheit, die Gefühle anderer durch Kritik und Satire zu verletzen?

Professor Jean-Claude Wolf ist seit 1993 Ordinarius für Ethik und politische Philosophie an der Universität Freiburg/Fribourg. Zu seinen Interessengebieten gehören die Tierethik, der Liberalismus, Straftheorien und die Mystik der Neuzeit. Letzte Publikationen: Pantheismus nach der Aufklärung. Religion zwischen Häresie und Poesie (2012) und als Herausgeber: Fénélon. Gedanken zur reinen Gottesliebe (2014). In Vorbereitung: Jacob Böhme im Spiegel der neueren Philosophie

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.