Zweite Kappeler Milchsuppe – 22. Oktober 2005


Konferenz von Konfessionen und Religionen der Schweiz

Die von den verfeindeten Katholiken und Protestanten 1529 gemeinsam eingenommene Kappeler Milchsuppe war ein erstes Gleichnis religiöser Toleranz als Alternative zum Krieg. Darum lädt der Schweizerische Verein für freies Christentum der reformierten Landeskirche der Schweiz (gegründet 1871 auf Grund einer Idee von 1869) auf den 22. Oktober 2005 nach Kappel ein. Ihre Liberalität versteht sie als Vermittlerin zwischen den Religionen und nicht als Partei. Die Referenten, Vertreter verschiedener Konfessionen und religiöser Organisationen tragen Wünsche zur Toleranzbereitschaft an die religiösen Partner vor und äussern sich zu ihrer Haltung zum Menschenrecht auf religiösen Frieden.

Alle sind herzlich eingeladen, an der Veranstaltung Teilzunehmen.

ganze Broschüre (pdf) – zum Ausdrucken

Anmeldung (pdf) – handschriftliche Eingabe (zum Einsenden)

Anmeldung (Word) – ausfüllen mit PC ==> Datei ==> senden als Mail an: jccantieni (at) bluewin.ch

Programm (pdf) – zum Ausdrucken – siehe auch weiter unten

Plakt oder Flyer (pdf) – zum Ausdrucken und Aufhängen

Fahrplan (pdf) – wichtige Verbindungen zum Ausdrucken

übrige Verbindungen nach «Kappel am Albis»: via SBB-Fahrplan – (Abfahrtsort ändern)

Mitgliederversammlung – zum Ausdrucken

Programm

Beginn 13.30 Uhr

Jean-Claude A. Cantieni, Zentralpräsident, Chur
Einleitung

Stephan Marti-Landolt, Langenthal
Religionslandschaft Schweiz – Volkszählung 1970 – 2000

Dr. Erwin Koller, Herbert Haag-Stiftung, Uster
Katholische Kirche und Freiheit

Dr. Oskar Flück, Christkatholisch, Basel
Sri Lanka

Pfr. Alexandru Nan, rumänisch Orthodox, Chur

Frau Saida Keller-Messahli, Zürich, Präsidentin FFI (Forum für einen fortschrittlichen Islam), Zürich

Karan Singh, Gurudwara Sahib Switzerland (toter Link) Gurdwarasahib (englisch), Vertreter der Sikhs-Religionen der Schweiz, Schlieren

Dr. John Taylor, Genf, UNO-Vertreter der IARF (International Association for
Religious Freedom
), Genève

Mehmet Turan, Grossrat, Vertreter von Aleviten, Basel (Links ergänzt März 07)

Duo Geistlich:
Pater Maurus Burkard, Alphorn, OSB Ordo Sancti Benedicti – BenediktinerordenKloster Einsiedeln
und
Pfr. Dr. Hans Ulrich Jäger-Werth, Alphorn, reformierte Kirche, Einsiedeln

15.00 Uhr

Diskussion geleitet von Prof. Dr. Werner Gallusser, Basel
Religiöser Frieden – ein welthöchstes Gut

15.30 Uhr

Kappeler Milchsuppe

Die Veranstaltung ist öffentlich – Eintritt frei – Kollekte

Übernachtungsmöglichkeiten im Kloster Kappel – 01 764 88 10 – Anfahrtswegl

Zusammenstellung, Links und Fotos: Stephan Marti-LandoltFinanzblog

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.