Rhein oder halt doch Aare


Wasser begeistert und vielleicht auch deshalb kann man viele Fragen rund um das Wasser nicht erklären. Bivio ist vielleicht nicht ganz unschuldig, dass der Strom, der bei Rotterdam ins Meer mündet Rhein und nicht Aare heisst.

Hochseejachten sieht man zuweilen in Bern und schon in diesem Beitrag habe ich über (zumindest für Berner) falsche Namensgebung des Rheins geschrieben … aber lesen sie selber:

«Das Geheimnis der Flussnamen
Der Rhein ist ein Zufluss der Aare, denn die Aare führt mehr Wasser. Dennoch heisst der vereinigte Fluss Rhein. Welcher Flussname setzt sich durch? Eine simple Frage. Beantworten kann sie kein Wissenschaftler. Fragen wie diese führen an den Rand des Wissens. Auf dem Weg dorthin aber trifft man auf Überraschungen: auf alte Landkarten und arrogante Römer.

Es gibt Fragen, von denen man kaum loskommt. Gerade, wenn sie sich einer Antwort entziehen. Man beginnt dann zu spekulieren … lesen sie bei der BernerZeitung weiter …»

Bivio liegt an der Julia, einem Zufluss zum Rhein. Und die Julia, die Julia die kommt doch ach aus Buda, Budapest. So will es zumindest die Operette. Warum heisst der Fluss, der durch Budapest fliesst, nicht Inn? Beim Zusammenfluss von Donau und Inn führt der Inn mehr Wasser. Der Strom, der ins Schwarze Meer fliesst müsste demnach eigentlich Inn heissen. Wo entspringt der Inn? In der Nähe von Bivio. Und in der Nähe entspringt auch die Meira, die in den Po mündet und ins Mittelmeer (Adria) fliesst.

Könnte es sein, dass Bivio halt doch etwas interessanter ist, als sie vermutet haben?

Text: Stephan Marti-LandoltFinanzblog

Anmeldung für BIVIO – Menschenrechte – Menschenpflichten – 24. bis 26. August 2007

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.