Kleiner Lehrgang für Blogger


Kleiner Kurs, wie man bei libref. einen Blogbeitrag erfasst.

Heute habe ich die Ehre dem vielleicht ältesten zukünftigen Blogger der Schweiz, Prof. Dr. Werner Gallusser, einen Blog-Schnell-Kurs zu erteilen.

1. Bei Google libref eingeben und vermutlich wird das erste Suchresultat schon auf http://libref.kaywa.ch verweisen

2. dieses Suchresultat anklicken und mit dem speziellen Zusatz vermerken (der wird hier nicht angegeben)

3. Benützername und Passwort erfassen – und schon kann es losgehen

4. Im Prinzip funktioniert der Eintrag genau nach Datum und Uhrzeit – ich kann zum Voraus einen Beitrag erfassen (das Datum entsprechend abändern)

5. wir beginnen jetzt mit einem neuen Beitrag den wir in Word erfassen und kopieren (alles markieren) dazu diesen Text bis an diese Stelle und fügen diese Kopie unter „Inhalt“ in das leere Textfeld ein

6. Jetzt wird der Titel des Beitrages im Feld „Titel“ eingetragen

7. Bei der „Kategorie“ klicken wir auf das Gutzeichen und wählen in diesem Beispiel „10. Diverses“ aus

8. Unter „Preview“ (nach unten scrollen) können wir nun das Resultat anschauen – natürlich ist der Text nur bis Punkt 5 ersichtlich, da die neuen noch gar nicht hinein kopiert wurden – das kann jederzeit erfolgen.

9. Am Einfachsten ist es, wenn keine Formatierungen erfasst sind (z.B. fett, unterstrichen, unterlege Linkadresse [Hyperlink] und Zeilenumbrüche nur bei Leerzeilen (z.B. neuer Abschnitt) eingefügt werden.

10. Hineinkopieren wie bei Punkt 5. Wenn der Text bei „Inhalt“ noch genau gleich, wie im Word Dokument ist, kann alles kopiert und überschrieben werden (unter «Bearbeiten» zuerst «alles markieren» und anschliessend «einfügen» – bei erfolgten Änderung sind nur die neuen Einträge hinein zu kopieren.

11. Nun erfassen wir noch einen Hyperlink direkt im Blogbeitrag (die von Word werden nicht übernommen). Wir suchen einmal in Google mit Werner Gallusser und kopieren die gefundene Internetadresse. Im Blogbeitrag markieren wir «Prof. Dr. Werner Gallusser» und klicken «Link» oberhalb des Textfeldes an.

12. Unter «Link» die URL (Adresse) eintragen und zwar mit «http//… » und die Option «separates Fenster» anklicken und «Einfügen» anklicken.

13. Wir korrigieren unten am Blog noch das Datum/Zeit auf die aktuelle Uhrzeit – 15.50 in diesem Beispiel und speichern noch nicht ab. Aus zwei Gründen.

• Erstens haben wir diesen Word Text noch gar nicht ganz erfasst – was wir jetzt gemäss Punkt 5. resp. 10. nachholen (aber nur die Änderungen, damit der eingefügte Link von Punkt 11. nicht verloren geht
• Nachher kopieren wir sicherheitshalber den Texteintrag aus dem Blog in den Zwischenspeicher. Aus Erfahrung wird man klug. Es kann passieren, dass wir keine Verbindung mehr zu Kaywa haben und die nicht abgespeicherten Änderungen sind verloren

Diesen kleinen Lehrgang habe ich mit Werner Gallusser gemacht und es würde mich freuen, ihn in Zukunft als Blogger begrüssen zu können. Übrigens, Werner hat Jahrgang 1929 – Hut ab.

Text: Stephan Marti-Landoltfinanzblog mit Adventskalender

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.